Jeck im Wald

An Altweiber bzw. Weiberfastnacht zogen nicht nur die Damen im Rheinland aus um den Beginn des Straßenkarnevals zu feiern, sondern auch im Wald konnte man an dem Tag eine Schar kleiner Jecken treffen. Die Hütte wurde für einen Tag zur närrischen Hochburg und zwischen Luftballons und Luftschlangen kam schon frühmorgens Feierlaune auf. Die Kinder zeigten natürlich besonders stolz ihre Kostüme und bewunderten die Verkleidungen ihrer Freunde. Fröhliche Lieder und Spiele wechselten sich ab und zur Stärkung gab es ein buntes Partybuffet. Zwischendurch zog der farbenfrohe Trupp mit Rhythmusinstrumenten in den Wald um mit viel Lärm den Winter zu vertreiben. Wenn also nun Schneeglöckchen und  Krokusse den Frühling ankündigen, dann haben wir das vielleicht den munteren Waldzwergen zu verdanken.