Projekt „Ökologie-Papierrecycling“

Fünf Praktikantinnen der Geschwister Scholl Schule Leverkusen, die im zweiten Ausbildungsjahr ihrer Ausbildung zur Erzieherin sind, führten im Rahmen eines Praktikums im Waldkindergarten mit sechs Kindern ein besonderes Projekt zum Thema "Ökologie-Papierrecycling" durch.

[singlepic id=1025 w=320 h=240 float=center]

Zum Anfang erarbeiteten sich die Waldzwerge das Thema "Papier" und die Grundlagen der Papierherstellung. Hierbei half die – selbstverständlich aus Recycling-Papier hergestellte – Handpuppe Paula. Sie erklärte den Kindern auch, dass die Verwendung von Recycling-Papier die Umwelt schont. Eine selbst hergestellte „Uhr“ zeigte die einzelnen Arbeitsschritte, die erforderlich sind, um Papier herzustellen. So konnten die Waldzwerge während des ganzen Projekts verfolgen, was getan wurde und was noch zu tun ist.

[singlepic id=1026 w=320 h=240 float=center]

Am 1. Dezember machten sich dann sechs Waldzwerge mit Beate und den fünf Praktikantinnen zu einem Besuch des Papiermuseums in Bergisch Gladbach auf.

In der Papiermühle Alte Dombach erfuhren die Kinder, wie früher das Papier in mühevoller Handarbeit hergestellt wurde. Sie erlebten das Mühlrad beim Antrieb des polternden Lumpenstampfwerks und schöpften selbst ein Blatt Papier aus der Bütte. Danach verfolgten die Kindergartenkinder staunend die Entstehung einer Papierbahn auf einer kleinen Papiermaschine. Selbstverständlich konnten sie das gefertigte Papier auch mitnehmen.

[singlepic id=1024 w=320 h=240 float=center]

Nach dem gelungenen Ausflug folgte nun der spannendste Teil des Projekts: Die „Abenteurer-Kinder“ durften selbst Papier herstellen. Aus alten Zeitungen wurden viele kleine Papierschnipsel gerissen und in Wasser eingeweicht. Ein kleiner Reim erklärte eingängig die einzelnen Arbeitsschritte und erleichterte die Arbeit. Über das Wochenende blieb der Papierbrei stehen und am Montag gingen sechs eifrige Waldzwerge an die Arbeit – das Ergebnis: Selbst hergestelltes Papier!

[singlepic id=1027 w=320 h=240 float=center]

Alle Projektkinder bekamen einen Ausweis „Recycling-Polizei“ und den Auftrag, nunmehr darauf zu achten, dass im Kindergarten nicht unnötig Papier verschwendet wird. So manche Eltern werden nun sicherlich auch daheim mit der Forderung konfrontiert, doch bitte umweltschonendes Recycling-Papier zu kaufen. Gelungene Umweltbildung, die wirklich auf fruchtbaren Boden gefallen ist!